Direkt zum Inhalt

Arbeiterkinder an die Uni bringen

Landtagspräsident tauscht sich mit Initiative  ArbeiterKind.de aus

Shamila Borchers der Initiative ArbeiterKind.de im Austausch mit Landtagspräsident Hering - Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Shamila Borchers der Initiative ArbeiterKind.de im Austausch mit Landtagspräsident Hering - Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
19.10.2018 - Junge Menschen aus Familien ohne Hochschulerfahrung über die Möglichkeiten eines Studiums zu informieren und sie als erste in ihrer Familie an die Uni bringen, ist das Ziel der bundesweiten Initiative  ArbeiterKind.de. Landtagspräsident Hendrik Hering tauschte sich jetzt mit der Regionalkoordinatorin für Rheinland-Pfalz, Shamila Borchers, über die Tätigkeit und die Herausforderungen in der Arbeit der Initiative aus, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert.

Rund 6.000 Ehrenamtliche engagieren sich bundesweit in 75 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen, um Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit eines Studiums zu informieren und sie auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu unterstützen. In Rheinland-Pfalz, wo die Initiative seit 2017 existiert, gebe es gegenwärtig sechs lokale Gruppen und rund 100 aktive Ehrenamtliche, erläuterte Borchers im Gespräch mit dem Präsidenten.

Hauptanliegen sei, jedem Kind einen Bildungsaufstieg zu ermöglichen und „Informations-Fairness“ herzustellen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien seien hier klar benachteiligt. Noch immer sei die Bildungslaufbahn eng mit dem Elternhaus verknüpft. „Von 100 Kindern aus nichtakademischen Familien nehmen nur 23 ein Studium auf, obwohl doppelt so viele das Abitur machten. Von 100 Akademikerkindern studieren dagegen 77“, sagte Shamila Borchers. Der wesentliche Hinderungsgrund für Kinder aus Nichtakademikerfamilien seien Finanzierungsmöglichkeiten.

Hendrik Hering lobte die „wichtige und hervorragende“ Arbeit der Initiative  ArbeiterKind.de, die für mehr Bildungsgerechtigkeit sorge. Deshalb habe der Landtag das Engagement auch gerne mit einer Spende unterstützt.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente