Direkt zum Inhalt

Gutes Beispiel für gelebte Inklusion

Parlamentarischer Abend von „Special Olympics Rheinland-Pfalz"

06.11.2018 - Sport verbindet Menschen. Das haben die Besucher beim Parlamentarischen Abend des Sportverbands „Special Olympics Rheinland-Pfalz“ im Landesmuseum erlebt. Gut gelaunte Menschen mit Behinderungen und einer großen Portion Leidenschaft für den Sport kamen hier zusammen, um sich mit Landespolitikern auszutauschen. „Der Landesverband ‚Special Olympics‘ schafft für viele Menschen mit Behinderungen einen eigenen Zugang zum Sport“, lobte Landtagspräsident Hendrik Hering.

Besonders lobenswert ist für ihn, dass „Special Olympics“ durch ehrenamtliches Engagement von Menschen ohne und mit Behinderungen getragen wird. Denn die Athleten werden in die Vorbereitung und Durchführung der Wettkämpfe eingebunden. Bemerkenswert sei auch das Programm „Athleten in Verantwortung“. Das Programm beziehe die Menschen mit Behinderungen stark in die Arbeit des Verbands ein. So könnten Athleten als Co-Trainer ihre Sportbegeisterung an andere Menschen weitergeben.

Freude am Sport steht im Mittelpunkt

Anders als der Profifußball oder die Olympischen Spiele seien die Wettbewerbe von „Special Olympics“ kein Teil der Medien- und Unterhaltungsindustrie, erklärte Hering. Es ginge nicht um „höher, schneller, weiter“. Hier spüre man, dass die Freude an den sportlichen Leistungen und an der Gemeinschaft im Mittelpunkt stehe. Bei den Special Olympics gebe es Gewinner, aber keine Verlierer. Damit zeigten Menschen mit Behinderungen, worauf es beim Sport wirklich ankomme.

„Es ist unser Ziel, Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen zu ermöglichen“, verdeutlichte Hering. Dahinter stehe die Idee einer Gesellschaft, die keinen ausschließen darf und jedem die Möglichkeit eröffnen soll, seinen Beitrag zum Ganzen zu leisten. Dies gelte in Vereinen, den Kirchen, aber auch in den Kommunen und im Land.

Die „Special Olympics“ seien ein gutes Beispiel dafür, wie Inklusion gelebt werden könne. Der Landtagspräsident dankte dem Verband und ganz besonders den Athleten für ihr herausragendes Engagement.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente