Direkt zum Inhalt

„Pfälzer Flair“ im Landtag

Weihnachtsbaum kommt in diesem Jahr aus Kaiserslautern

Foto: Torsten Silz
Foto: Torsten Silz
29.11.2018 - Seit 1985 ist es nun schon eine feste und liebgewonnene Tradition im Landtag: Jedes Jahr erhält der Landtag seinen Weihnachtsbaum aus einer anderen rheinland-pfälzischen Kommune. Seit dieser Woche sind es nun zwei Fichten aus Kaiserslautern, die zum einen den Innenhof der rheinland-pfälzischen Landtagsverwaltung im Isenburg-Karree und zum anderen das Abgeordnetenhaus in der Kaiser-Friedrich-Straße schmücken

In einer für viele Menschen hektischen Zeit sei es wichtig, sich immer mal wieder Ruheräume zu gönnen und sich bewusst Zeit zu nehmen für die wichtigen Dinge des Lebens, für persönliche Begegnungen und ruhige Gespräche, betonte Landtagspräsident Hendrik Hering zur Eröffnung der kleinen Feier. Er dankte der Stadt Kaiserslautern sowie der mitwirkenden „Kita Betzenberg“ für die Baumspende und den von den Kita-Kindern liebevoll gefertigten Baumschmuck. Ein solches Fest solle insbesondere auch die enge Verbundenheit des Landes mit den Kreisen, Städten und Gemeinden ausdrücken, sagte Hendrik Hering.  

„Weihnachten für Eilige“

Der Beigeordnete der Stadt Kaiserslautern, Peter Kiefer, freute sich über diese schöne Tradition und betonte, dass man sich ganz bewusst für eine für die Region typische Fichte entschieden habe, um schließlich auch ein wenig „Pfälzer Flair“ in die Landeshauptstadt zu transportieren. Dekanin Dorothee Wüst hob als Vertreterin des Kita-Trägers hervor, dass es ihnen im Kita-Alltag nicht nur um das Vermitteln eines guten Umgangs miteinander gehe, sondern vielmehr auch um die Wahrung der Schöpfung. Dies lernten die Kinder durch vielfältige Ausflüge in und Aktionen rund um den benachbarten Pfälzer Wald.

Dass die Kita-Kinder schließlich auch im Theater spielen und Singen sehr geübt sind, präsentierten sie in einer kleinen Aufführung mit dem Titel „Weihnachten für Eilige“. Einem Stück, das die Hektik der eigentlich besinnlichen Vorweihnachtszeit thematisierte und das damit sicherlich vielen aus dem Herzen sprach.  

Mit regionalen Spezialitäten aus Kaiserlautern, zu der natürlich auch die Lauterer Stadion-Feuerwurst gehörte sowie mit Informationen über die touristischen Reize der Region hatte sich die Stadt im Innenhof der Landtagsverwaltung den Abgeordneten, Mitarbeitern und Gästen präsentiert. Und schließlich durfte auch ein echtes Lauterer Christkind nicht fehlen, das kleine Geschenke an die Gäste verteilte.  

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente