Direkt zum Inhalt

Mit neuen Projekten und neuen Medien Jugendliche für Europa begeistern

Neuer Geschäftsführer im Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/4er-Netzwerk

Jonathan Spindler (Geschäftsführer des Bereichs Burgund-Franche-Comté im Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/4er-Netzwerk), Hendrik Hering (Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz), Esther Rudolph (Archiv), Brigitta Baierl (Assistentin der Geschäftsführung), Gisela Zimmermann (Buchhaltung). Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Jonathan Spindler (Geschäftsführer des Bereichs Burgund-Franche-Comté im Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/4er-Netzwerk), Hendrik Hering (Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz), Esther Rudolph (Archiv), Brigitta Baierl (Assistentin der Geschäftsführung), Gisela Zimmermann (Buchhaltung). Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
26.11.2018 - Wie können wir in der heutigen Zeit für den europäischen Gedanken und Zusammenhalt begeistern? Eine große Chance sieht Jonathan Spindler, seit November Geschäftsführer des Bereichs Burgund-Franche-Comté im Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/4er-Netzwerk, in der jungen Generation. „Mit neuen Projekten und neuen Medien wollen wir vor allem junge Menschen erreichen und für Europa begeistern“, sagte Spindler beim Austausch mit dem Landtagspräsidenten Hendrik Hering, der zugleich Präsident des Partnerschaftsverbands ist. Die Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und der französischen Region Burgund-Franche-Comté lebe zwar von gewachsenen und bewährten Strukturen, könne aber nur mit Beteiligung der nachkommenden Generationen fortbestehen, betonte Spindler.

Zukunft des Partnerschaftsverbands liegt im Mitwirken von jungen Menschen

Auch der Landtagspräsident sieht die Zukunft des Partnerschaftsverbands im aktiven Mitwirken von jungen Menschen. „Reisen und internationale Begegnungen erweitern nicht nur den Horizont, sondern stärken auch den europäischen Geist“, betonte er. Hendrik Hering regte an, im Rahmen dieser Reisen verstärkt Kooperationen mit Projekten vor Ort einzugehen. Es gebe zum Beispiel Friedensprojekte, in denen sich gerade junge Leute gerne engagierten. Die bereits bestehenden 146 Partnergemeinden sollten dabei aktiv einbezogen werden.

Ein waschechter Europäer

Spindler selbst ist ein waschechter Europäer. Er kommt ursprünglich aus der „europäischen Hauptstadt“ Straßburg. Sein Studium „Europamaster – trinationaler Master in Politikwissenschaft und European Studies“ hat er an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, an der Universität Dijon und an der Universität Oppeln abgeschlossen. Als Geschäftsführer des Bereichs Burgund-Franche-Comté im Partnerschaftsverband hat Spindler schon die französische Woche im Mainzer Institut Français mit der Veranstaltung „Französischer Käse trifft rheinhessische Weine“ miterlebt. „Hier haben alle Generationen unter einem Dach miteinander das deutsch-französische Lebensgefühl gefeiert“, freute sich Spindler. Die Pläne des Partnerschaftsverbands für 2019 werden nicht nur deutsch-französisch sein, sondern auch eine intensive Zusammenarbeit mit den zwei anderen Partnerregionen Oppeln und Mittelböhmen umfassen. Ein Forum „Europäisches Engagement“ für Studierende steht ebenso auf dem Plan wie der Wettbewerb „Kreatives-Schreiben“ in französischer Sprache für rheinland-pfälzische Schüler.

Der Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/4er-Netzwerk fördert die Partnerschaften zwischen Rheinland-Pfalz, Burgund-Franche-Comté, dem polnischen Oppeln und dem tschechischen Mittelböhmen.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente