Direkt zum Inhalt

„Personalisiertes Gedächtnis der Parlamentsgeschichte“

Vereinigung der ehemaligen Abgeordneten feiert 30-jähriges Jubiläum/Gedenken an Hans-Artur Bauckhage

Vereinigung der ehemaligen Abgeordneten feiert 30-jähriges Jubiläum. Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Vereinigung der ehemaligen Abgeordneten feiert 30-jähriges Jubiläum. Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
18.06.2018 - Mit einer Festveranstaltung im rheinland-pfälzischen Landtag hat die „Vereinigung Ehemaliger Mitglieder des Landtags Rheinland-Pfalz e.V“ an diesem Montag ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert.

Gegründet am 1. Juni 1988, hat sich die Vereinigung insbesondere zur Aufgabe gemacht, Gemeinsamkeiten und Verbindungen aller Ehemaligen zu fördern, mit deren Erfahrung der parlamentarischen Demokratie in Rheinland-Pfalz zu dienen und die sozialen Interessen der Mitglieder zu vertreten. Dabei pflegen die Ex-Parlamentarier auch Kontakte deutschlandweit wie auch mit den rheinland-pfälzischen Partnerregionen.

Große Betroffenheit löste bei allen der Tod von Hans-Artur Bauckhage aus, des früheren langjährigen Abgeordneten, Ministers, stellvertretenden Ministerpräsidenten und Landtagsvizepräsidenten, der am Wochenende verstarb. "Wir verlieren mit Hans-Artur Bauckhage einen engagierten Rheinland-Pfälzer und einen großartigen Menschen, der für die Bürgerinnen und Bürger immer ein offenes Ohr hatte und sich besonders durch seine menschliche, bodenständige und aufrichtige Art auszeichnete“, sagte Landtagspräsident Hendrik Hering. Der Präsident der Ehemaligen-Vereinigung, Staatsminister a.D. Alfred Beth, rief die Versammlung zu einer Gedenkminute auf.

Als Zeitzeugen eingebracht

Hendrik Hering dankte der Vereinigung für deren vielfältiges Engagement und lobte das anhaltend große Interesse der Ehemaligen am Parlament sowie an dessen aktuellen Themen. Sie seien mit ihren Erfahrungen und Wissen „wertvolle Ratgeber“ für die aktiven Abgeordneten und „so etwas wie das personalisierte Gedächtnis der Parlamentsgeschichte“. So haben sich einige der Ehemaligen als Zeitzeugen bei der Festveranstaltung „70 Jahre Parlament in Rheinland-Pfalz“ oder auch beim Film „Arbeitsplatz Deutschhaus“ eingebracht. Aus Sicht Herings brauche es verschiedenste Orte, an denen die Menschen dem Landtag und seiner Geschichte begegnen können. Deshalb habe der Landtag im vergangenen Jahr auch die Veranstaltungsreihe „Demokratie-Nah“ ins Leben gerufen, in dessen Rahmen die Landtagsspitze die verschiedenen Regionen im Land besucht.  

Auch Sabine Bätzing-Lichtenthäler, rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, würdigte in Vertretung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer das besondere Wirken der Ehemaligen-Vereinigung. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von den „Men in Blue“ des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente