Direkt zum Inhalt

Soldatengräber pflegen und Frieden stiften

Haus- und Straßensammlung für Kriegsgräberfürsorge steigert Spendensumme/Dankveranstaltung im Landtag

Oberst Erwin Mattes (Mitte), Kommandeur des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, übergibt zur Freude von Landtagspräsident Hendrik Hering (links) den Spendenscheck über 132.464 Euro an den rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Martin Haller, MdL.
Bildnachweis: Landtag Rheinland-Pfalz/Stefan F. Sämmer
Oberst Erwin Mattes (Mitte), Kommandeur des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, übergibt zur Freude von Landtagspräsident Hendrik Hering (links) den Spendenscheck über 132.464 Euro an den rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Martin Haller, MdL. Bildnachweis: Landtag Rheinland-Pfalz/Stefan F. Sämmer
25.04.2018 - Zum zweiten Mal in Folge hat die Haus- und Straßensammlung durch das rheinland-pfälzische Landeskommando der Bundeswehr und der Reservistenkameradschaften zugunsten der Kriegsgräberfürsorge die Spendeneinnahmen steigern können. Im Rahmen der jüngsten Spendenaktion konnte die stolze Summe von exakt 132.464 Euro zusammengetragen werden. Zum Dank für das Engagement lud der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Landesverband Rheinland-Pfalz Vertreter der Bundeswehr zu einer kleinen Feierstunde in die Lobby des Landtags in der Steinhalle des Landesmuseums ein.
Der rheinland-pfälzische Landesvorsitzende des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge und Landtagsabgeordnete, Martin Haller, bedankte sich für das große Engagement der Bundeswehr. Die Spenden der jährlichen Sammlung nutze der Volksbund, um seine Botschaft in die Welt zu tragen: „Versöhnung über den Gräbern, Arbeit für den Frieden“. Lesen Sie weiter
  zum Seitenanfang

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente